Zeitplanung und Leistungskurve

Die Leistungsfähigkeit des Menschen ist nicht gleichbleibend über den ganzen Tag verteilt. Kein Mensch ist in der Lage den ganzen Tag permanent Höchstleistungen zu erbringen, vielmehr weist die persönliche Leistungsfähigkeit natürliche Schwankungen im Tagesverlauf auf.

LeistungskurveEs lässt sich beobachten, dass die Leistungskurve bei den meisten Menschen gleich ist.
Die Leistungskurve steigt morgens steil an und erreicht am Vormittag den höchsten Wert.
Über den Mittag, insbesondere nach dem Mittagessen, fällt sie steil bis zum Frühnachmittag auf den Durchschnittswert ab.
Ab dem späten Nachmittag steigt sie nochmals kontinuierlich bis zum späten Abend an, wobei sie aber nicht mehr den Höchstwert des Vormittags erreicht.
In der Nacht sinkt die Leistungskurve rapide ab.

Bei der zeitlichen Zuordnung kann man jedoch individuelle Unterschiede abhängig vom Lebensrhythmus feststellen: So erreicht der klassische Frühaufsteher seine maximale Leistungsfähigkeit früher als der Spätaufsteher.

 

Ermitteln Sie Ihren biologischen Tagesrhythmus und Ihre persönliche Leistungskurve

Nur wenn Sie Ihre persönliche Leistungskurve kennen und wissen zu welcher Tageszeit Sie am meisten leisten, können Sie Ihren Arbeitstag besser planen und auch bessere Arbeitsergebnisse erzielen.

Um Ihre persönliche Leistungskurve zu ermitteln, beobachten Sie sich selbst systematisch über ein bis zwei Arbeitswochen und notieren Sie schriftlich für jeden Tag, wann Sie besonders effektiv sind, wann Sie Leistungstiefs und Leistungshoch haben, wann Sie munter oder müde, konzentriert oder unkonzentriert sind.

Download MS Excel Vorlage zur Ermittlung der persönlichen Leistungskurve

Planen Sie Ihren Tagesablauf nach Ihrer eigenen Leistungskurve

Arbeiten Sie nicht gegen sondern mit Ihren persönlichen Rhythmus. Berücksichtigen Sie bei der Erledigung Ihrer ToDos Ihre Individuelle Leistungskurve. Während den Hoch-Zeiten am Vormittag und am Nachmittag bearbeiten Sie wichtige Hauptaufgaben, die eine erhöhte Konzentration, Anstrengung und Qualität erfordern, und während den Tiefphasen erledigen Sie Routinearbeiten und weniger anspruchsvolle bzw. nicht so wichtige Tätigkeiten.


Weiterführende Weblinks zum Thema Leistungskurve