Ordnung auf dem Computer

Computer sind nicht nur die praktischen Helfer der modernen Zeit, sondern vor allem auch chaotische, scheinbar willkürliche Maschinen, manchmal geradezu menschlich! Deshalb muss man auch in diesem Bereich erst eine gewisse Ordnung und Struktur erlernen. Im DSL-Zeitalter landen unzählige Dateien auf dem Rechner, sodass man schnell den Überblick verliert. Achten Sie deshalb von Anfang an auf eine ordentliche Ordnerstruktur. Und wenn das schon zu spät ist, räumen Sie Ihren PC einmal ordentlich auf:

  • Der Desktop sollte nicht überfüllt sein, sondern nur die wichtigsten Ordner und die am häufigsten benutzten Programme aufführen.
  • Speichern Sie private Daten nur in einem Ordner ab (bevorzugt „Eigene Dateien“ oder ähnliches) und legen Sie in diesem Verzeichnis Unterordner an. Lassen Sie jedoch die Finger von Ordnern, die Sie nicht verstehen… Die Unterordner sollten Sie mit sinnvollen Namen versehen, und auch die einzelnen Dateinamen sollten einen hohen Wiedererkennungswert haben.
  • Löschen Sie hin und wieder Dateien und Ordner, die Sie nicht mehr benötigen, der Speicherplatz ist aus gutem Grunde begrenzt! Auch die gelöschten Dateien sollten noch mal entfernt werden (üblicherweise „Papierkorb leeren“). Außerdem können Sie solche Dateien löschen, die das System für kurzzeitige Zwecke gespeichert hat, aber nun nicht mehr benötigt (temporäre Dateien). Wenn Sie sich nicht so gut auf Ihrem Computer auskennen, wählen Sie einfach die Funktion „Defragmentieren“, dann mistet der Rechner sich einmal selbst aus, sehr praktisch, existiert leider noch nicht für das reale Chaos im Schlafzimmer…


Diese Tipps gelten natürlich auch für andere Geräte, die man unnötig voll packt, z.B. Handys, PDAs und Smartphones. Solche Geräte sind eine praktische Errungenschaft des technischen Fortschritts, können aber unter Umständen auch zum Stressfaktor werden (dazu auch mal den Aus-Knopf betätigen…). Schließlich sollen noch ein paar Worte zum Thema „Ordnung im Internet“ gesprochen werden:

Das Internet ist bekannterweise unbegrenzt und damit aber auch unendlich chaotisch. Nur selten findet man auf Anhieb die gesuchten Informationen, die zudem noch zuverlässig sind. Gewöhnen Sie sich daher ein „geordnetes“ Verhalten beim Surfen an: Nutzen Sie Suchmaschinen – und zwar gezielt, d.h. geben Sie möglichst präzise Ihren Suchbegriff ein und profitieren Sie von speziellen Suchmaschinen, z.B. Literatur, Bilder oder Branchenbücher. Machen Sie sich außerdem mit den Ordnungsvorschlägen Ihres Browsers bekannt, z.B. Lesezeichen, die Sie sofort auf Ihre wichtigsten Internetseiten führen.

Wir können festhalten: Die moderne Technik ist inzwischen ein selbstverständliches Hilfsmittel, hat aber sicherlich auch einen prägenden Einfluss auf unsere Persönlichkeit. Lassen Sie sich nicht von Computer & Co. stressen, sondern bringen Sie Ihre eigene Ordnung rein, damit Sie nicht irgendwann von der Technik umsortiert werden…